Kell Industrieberatung
Akademie  - Schulungen - Ausbildungen


 

ExternalVideoWidget


(Quelle: You Tube) 

Dieser Unfall entsteht durch Unkenntnis des Bedieners (Peitscheneffekt) und wäre bei sachgemäßer Bedienung nicht passiert!

Hinweis zu unseren Ausbildungen:

Die Erteilung von Ausbildungs- oder Schulungsnachweise sowie die dazu gehörenden Befähigungsnachweise  sind für Mitarbeiter, die Maschinen und Geräte bedienen, gemäß den verschiedensten Vorschriften oder Gesetzen zwingend vorgeschrieben (DGUV, BetrSichV. und/oder ArbSchG.).

Das sind z.B.: Hubarbeitsbühnen, Flurförderzeuge, Teleskopstapler, Erdbaumaschinen, LKW-Ladekrane, Krane, Minikrane, usw..  

Hubarbeitsbühnen werden nach EN 280 in folgende Gerätekategorien unterteilt:

Statisch Vertikal (1a): Senkrecht-Personenlifte (mit Stützen) 

Statisch Boom (1b): Selbstfahrende Auslegerarbeitsbühnen mit Stützen, Anhänger- und Lkw-Hubarbeitsbühnen 

Mobil Vertikal (3a): Scherenarbeitsbühnen und Senkrecht-Personenlifte (von oben verfahrbar) 

Mobil Boom (3b): Selbstfahrende Gelenk- und Teleskoparbeitsbühnen (von oben verfahrbar)